Kontakt

Senden
Freizeitgesellschaft Metropole Ruhr mbH
Querenburger Straße 29
58455 Witten
T 02302 2012-10
E verwaltung@freizeit.ruhr

Details

Eine Reise durch die Metropole Ruhr...

Freizeitgesellschaft Metropole Ruhr

Was kann es für Synergien im Rahmen der Umstrukturierung der 4 Betriebsstätten in Duisburg, Oberhausen, Gelsenkirchen und Witten wohl geben?! Diese Frage wurde in der Vergangenheit des Öfteren gestellt. Gemeinsame Einkäufe, Zentralisierung von Verwaltungsbereichen, Einsparungen durch Digitalisierungen und und und. Dies waren die gängigsten Ideen, die geäußert wurden und daran arbeitet die FMR rund um die Uhr. Es wurden Arbeitskreise zu den Themen Parks, Technik, Verwaltung und Bad/Sauna gegründet und wie von selbst kam die Idee auf, die Parks stärker miteinander zu vernetzen und technische Geräte untereinander auszutauschen, um Arbeitsvorgänge zu erleichtern. 

So wurde kurzerhand die Laubmaschine aus dem Freizeitzentrum Kemnade nach Oberhausen transportiert, so dass unkompliziert der Frühjahrsputz in Vonderort gestartet werden und das Laub der Bäume nicht mehr per Hand beseitigt werden musste. Als Nächstes wurde der Kleinbagger, wieder aus dem Freizeitzentrum Kemnade, dieses Mal jedoch in den Gesundheitspark Nienhausen geschafft, so dass rechtzeitig zur Freibaderöffnung die Frischwasserversorgung gesichert war. Hier konnte nach Herzenslust gebaggert werden, um in Eigenregie defekte Leitungen neu verlegen zu können.

Eine „Reise“ durch die Metropole Ruhr lohnt sich also und zeigt deutlich, dass Synergien auch in ganz anderen Bereichen möglich sind und dabei zudem extrem motivationsfördernd sind! Was Maschinen können, können wir Menschen natürlich auch und so wird gerade eine „Saunareise“ durch die verschiedenen Einrichtungen angedacht. Aufgießer können dann auf dieser Reise in einer der anderen  Betriebsstätten aufgießen, andere Aufguss-Techniken kennen lernen und sich mit den Kollegen vor Ort austauschen. Sicherlich auch spannend für die Stammgäste der Anlagen, die so neue Wedeltechniken, Düfte und Anwendungen kennen lernen.

Es zeigt sich also immer wieder: eine Reise lohnt sich!